Neue Ideen für die Seniorenbetreuung

Neue Ideen für die Betreuungsarbeit

Alte Kalender nutzen für die Betreuungsarbeit

Acht kreative Ideen für die Arbeit mit Senioren

Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu. An Neujahr werden überall neue Kalender aufgehängt. Die alten Kalender wandern ins Altpapier. Aber halt! Alte Kalender können Sie vielfältig nutzen für die Betreuungsarbeit mit Senioren! Am besten fragen Sie jetzt schon bei Ihren Verwandten, Freunden und Kolleginnen an. So bekommen Sie recht einfach viele verschiedene Kalender zusammen. Es sollte sich am besten um großformatige Kalender handeln (mindestens DinA 3).

Die Motive der Kalender können dabei bunt gemischt sein. Häufig verbreitet sind Tierkalender, Motive aus Urlaubsländern oder Kalenderblätter von berühmten Gemälden. In vielen Städten und Gemeinden werden auch spezielle Kalender herausgegeben, die alte Ansichten des jeweiligen Ortes zeigen – dies ist natürlich für manchen Senioren besonders interessant. Fragen Sie deshalb in Ihrem Bekanntenkreis herum, damit alte Kalender nicht am Jahresende im Altpapier landen!

Hier sind acht Ideen, wie Sie alte Kalender für die Betreuungsarbeit verwenden können:

1) Flipchart

Die Rückseite großformatiger Kalender eignet sich ideal als „Flipchart“. Ein schönes Quiz, das man zu fast allen Themen durchführen kann, ist das ABC-Quiz. Die Aufgabe: Die Teilnehmergruppe soll zu einem bestimmten Thema Begriffe finden, die mit A B C usw. beginnen. Diese Begriffe können Sie dann auf die Kalender-Flipchart schreiben und herumzeigen, damit alle Teilnehmer wissen, welche Buchstaben noch fehlen. Ein Beispiel: Wir suchen Begriffe zum Thema „Fasching“. Die Begriffe könnten z.B. sein: Altweiberfasching, Büttenrede, Clown usw. Benutzen Sie zum Beschriften einen extra dicken Filzstift.

2) Gespräche und Erinnerungen anregen

Wenn Sie die Biografie „ihres“ Senioren kennen, wissen Sie, welche Kalendermotive ihn interessieren könnten. Der Vorteil von Kalendern ist, dass die großen Bilder gut erkennbar sind und dass man ein Motiv so lange ansehen kann, wie man möchte. Viele Menschen brauchen es auch, etwas mit der Hand „begreifen“ zu können. Einen Kalender kann man anfassen. Dies ist bei einem Bild auf einem Laptop oder Tablet nicht gegeben.

3) Quiz

Eine weitere Quiz-Idee: Sammeln Sie zu einem Thema möglichst viele Begriffe mit Ihrer Gruppe (oder auch in Einzelbetreuung). Beispiel: Für das Thema „Blumen“ geben Sie den Begriff „Blumen ...“ auf der Rückseite des Kalenders vor. Die Teilnehmer ergänzen, was Ihnen dazu einfällt, z.B.: „Blumen ...“ -Topf, -Ampel, -Strauß, -Laden usw. Die gefundenen Begriffe schreiben Sie groß und deutlich auf Ihre mobile "Flipchart" und zeigen diese immer wieder in der Runde herum.

4) Malvorlage

Das Papier von Kalenderblättern ist meistens recht glatt und eignet sich daher nicht gut zum Bemalen. Allerdings kann man die schönen Motive als Vorlage zum Ausmalen verwenden. Einfach das Motiv am Kopierer in schwarz-weiß vervielfältigen. Stellen Sie dabei den Kopierer auf „schwach“ bzw. „heller“ ein. So entsteht ein zartes Schwarz-weiß-Motiv, das sich gut zum Ausmalen eignet. Lassen Sie jeden Senioren selbst sein Lieblingsmotiv auswählen. Das ist sehr wichtig, denn Selbstbestimmtheit tut jedem Menschen gut, auch wenn es nur in ganz kleinem Rahmen ist.

5) Bastelpapier

Als Bastelpapier sind alte Kalenderblätter gut geeignet. Das Papier ist meist recht stabil und etwas fester als normales Schreibpapier. Dadurch lässt es sich gut mit Klebstoff bearbeiten ohne durchzunässen. Sie können Collagen, Mobiles, Einladungsplakate, Grußkarten und vieles mehr daraus basteln. Es gibt Senioren, die zwar nicht gerne malen, aber beim Ausschneiden oder zusammenkleben gerne dabei sind. Fragen Sie einfach nach den Vorlieben!

6) Türschilder

Ein individuelles Türschild in Einzelbetreuung mit dem Bewohner herzustellen macht viel Freude. Nehmen Sie sich zunächst viel Zeit, um mit dem Senioren gemeinsam das Motiv zu finden, das ihm gefällt. Es ist sehr wichtig, dass der alte Mensch „sein“ persönliches Motiv auswählen kann, auch wenn das womöglich länger dauert. Bleiben Sie dabei geduldig! Das gewählte Motiv ausschneiden, evtl. auf ein andersfarbiges Papier als Untergrund kleben und in großer Schrift mit dem Namen des Senioren versehen. Fragen Sie auch hier wieder, ob der Senior seinen Vornamen, seinen Nachnamen oder beides auf seinem Türschild haben möchte! Wegen der Haltbarkeit und der Hygiene sollten Sie das Türschild zum Schluss einlaminieren.

7) Wanddeko

Leider kommt es gar nicht so selten vor, dass alte Menschen quasi mit „nichts“ außer ein paar Kleidungsstücken in ein Pflegeheim einziehen. Manchmal ist auch die ehemalige Wohnung dieser Senioren schon aufgelöst. Sie sollten die neue Bewohnerin bzw. den neuen Bewohner darin unterstützen, das Zimmer wohnlich und gemütlich zu gestalten. Häufig fehlt es aber auch an den finanziellen Möglichkeiten. Hier können Sie zumindest vorläufig mit ein paar großformatigen Kalenderblättern als Wanddeko helfen. Der neue Bewohner sollte nach seinen Möglichkeiten dabei mitbestimmen, was an seiner Wand angebracht wird.

Vielleicht gibt es ein paar einfache Wechselrahmen, um die Poster etwas aufzuwerten.

8) Puzzle

Kleben Sie ein Kalenderblatt auf ein weiteres festes Blatt Papier. Schneiden Sie dann das Blatt in mehrere Teile. Für Menschen mit Demenz reicht womöglich ein Puzzle mit vier oder sechs Teilen. Für andere Senioren dürfen es auch mehr Teile sein. Achten Sie darauf, dass Sie nicht gerade Linien schneiden, sondern geschwungene Linien. So werden die Teile unterschiedlich in der Form, was dann leichter wieder zusammenzusetzen ist.

Vielleicht fallen Ihnen sogar noch weitere Verwendungsmöglichkeiten für alte Kalender ein. Wichtig ist: Es soll allen Beteiligten Spaß machen und jeder sollte so viel wie möglich seine Wünsche und Fähigkeiten einbringen können.

VG


Einleitungstext

Kalender nutzen für die Betreuungsarbeit
Acht bunte Ideen für die Arbeit mit Senioren
Das neue Jahr hat begonnen. Die alten Kalender wandern ins Altpapier. Aber halt! Alte Kalender können Sie vielfältig nutzen für die Betreuungsarbeit mit Senioren! Am besten fragen Sie jetzt schon bei Ihren Verwandten, Freunden und Kolleginnen an. So bekommen Sie recht einfach viele verschiedene Kalender zusammen. Es sollte sich am besten um großformatige Kalender handeln (mindestens DinA 3) ...
Hier sind acht Ideen, wie Sie alte Kalender für die Betreuungsarbeit verwenden können ...


... weiterlesen